Aus der NRZ vom 13.06.2015

Mit 17 Jahren ist der Essener Schwimmer Moritz Brandt einer der jüngsten deutschen Teilnehmer in Baku. Für Erfolge muss er viele Opfer bringen.

bringen. Wenn Fabian Hambüchen am Freitag das deutsche Team als Fahnenträger zur Eröffnungszeremonie der Europaspiele in das Nationalstadion von Baku führen wird, dürfte sich das Lampenfieber des Kunstturners in Grenzen halten. Schließlich hat der 27-Jährige schon an drei Olympischen Spielen teilgenommen und Gold bei Weltmeisterschaften gewonnen. „Mein Puls wird bestimmt in die Höhe schnellen“, sagt dagegen Moritz Brandt. Der Schwimmer aus Essen ist mit 17 Jahren einer der jüngsten Teilnehmer des deutschen Teams. Der Deutsche Olympische Sportbund hat 265 Sportler für die Europaspiele nominiert, die schon vor der Premiere durch die Menschenrechtsverletzungen in Aserbaidschan stark in die Kritik geraten sind.

Zum Artikel auf derWesten.de