Aus der WAZ vom 18.05.2016

Duisburg. Max Rendschmidt gehört mit 22 Jahren zu den Besten des Kanurennsports. Die Olympia-Quali ist für ihn Pflichtaufgabe, die er am Freitag erfüllen will.

MaxRendschmidt
Foto aus der WAZ / Ute Freise / FUNKE Foto Services

Max Rendschmidt ist der Frühreife des Kanurennsports. Mit gerade einmal 19 Jahren düpierte der Essener 2013 an der Seite seines Berliner Partners Marcus Groß bei der Weltmeisterschaft in Duisburg die komplette Weltelite im Zweier-Kajak. Wenn Rendschmidt am Freitag beim Weltcup an der Wedauer Rennstrecke in sein Boot steigt, wird er sich an die goldenen Momente vor drei Jahren erinnern, mit denen sein steiler Aufstieg in die Weltspitze begann. Aber Rendschmidt wird dann schnell seinen Blick nach vorn und nicht zurück richten.

Link zum Artikel auf derwesten.de